HomeProdukteBeratungServicesVorteileKontaktImpressum

  VersicherungLebensversicherungBerufsunfähigkeitRentenversicherungKrankenversicherungKinderversorgungBeamtenversorgungSeniorenFirmenschutzHausratHaftpflichtWohngebäudeRechtsschutzKfz VersicherungTierhalterversicherungen

 

 

 

 

 

 

 
 

Informationen zur Berufsunfähigkeit

 
 
 

Für die meisten Menschen ist ein regelmäßiges Einkommen aus einer beruflichen Tätigkeit wesentlich, um den Lebensstandard aufrechtzuerhalten. Bei Berufsunfähigkeit fällt das Gehalt weg – und das führt in der Regel zu drastischen Veränderungen des Alltags.

Die Berufsfähigkeit ist also der Garant für die Möglichkeit, Einkommen im erlernten oder ausgeübten Beruf zu erzielen. Fehlen diese regelmäßigen Einnahmen plötzlich, muss auf vorhandene finanzielle Rücklagen zurückgegriffen werden. Damit kann die Lage meist nur vorübergehend überbrückt werden, zumal sich aus der Situation heraus oft Mehrausgaben – beispielsweise für medizinische Versorgung oder Betreuung – ergeben. Gerade junge Menschen verfügen häufig nur über geringe oder gar keine Finanzpolster. Besonders schwer wiegend ist das, wenn es in einer Familie nur einen Einkommensbezieher gibt. Da die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung deutlich reduziert wurden, ist eine solide und ausreichende Berufsunfähigkeitsabsicherung heute unverzichtbar.

Was leistet der Staat?

Die Reform der gesetzlichen Rentenversicherung im Jahr 2001 hatte auch Auswirkungen auf die gesetzliche Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrente. Sowohl die Leistungshöhe als auch die Bedingungen haben sich geändert – mit gravierenden Folgen für gesetzlich Versicherte.

Wegfall der Rente wegen Berufsunfähigkeit

Seit dem 1.01.2001 gibt es keine gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung mehr. Jetzt gibt es nur noch die so genannte Erwerbsminderungsrente. Sie wird in Abhängigkeit von der ärztlich festgestellten Leistungsfähigkeit als Rente wegen teilweiser oder voller Erwerbsminderung geleistet. Entscheidend ist grundsätzlich die gesundheitliche Leistungsfähigkeit unter den üblichen Bedingungen des sog. allgemeinen Arbeitsmarktes, die in täglichen Arbeitsstunden festgestellt wird.

Im Gegensatz zur bisherigen Rente wegen Berufsunfähigkeit kommt es bei der Erwerbsminderungsrente auf den erreichten beruflichen Status (Ausbildung, ausgeübten Beruf usw.) nicht an. Einen Berufsschutz gibt es, abgesehen von der Vertrauensschutzregelung für die vor dem 2.01.1961 Geborene, also nicht mehr.

Die dreistufige Erwerbsminderungssrente

verbliebene Arbeitskraft größer 6 Stunden täglich ---> keine Leistung

verbliebene Arbeitskraft 3 bis 6 Stunden täglich   ---> halbe Erwerbsminderungsrente

verbliebene Arbeitskraft kleiner als 3 Stunden     ---> volle Erwerbsminderungsrente

Bei Arbeitnehmern liegt die Höhe der:

 vollen Erwerbsminderungsrente zwischen ca. 34 und 38 % des Bruttoeinkommens

 halbe Erwerbsminderungsrente zwischen ca.17 und 19 % des Bruttoeinkommens

Das Fazit

Ein gesetzlicher Schutz bei Berufsunfähigkeit besteht für alle ab dem 2.02.1961 Geborene nicht mehr. Gerade Schüler, Studenten, Berufsanfänger und junge Arbeitnehmer haben kaum einen Schutz gegen Erwerbsminderung.

Durch die Stufenregelung der Erwerbsminderungsrente und die sehr breit gefasste Verweisungsmöglichkeit durch den Rentenversicherungsträger ist ein Leistungsbezug stark erschwert.

Der Berufsanfänger

In den ersten fünf Jahren hat er keinen Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung in Form einer sog. Erwerbsminderungsrente. Selbst nach Ablauf der Wartezeit ist die Leistung der staatlichen Versorgung bei weitem nicht ausreichend.

Hinzu kommt das die Kriterien, die zu einer Zahlung der Erwerbsminderungsrente führen, relativ hoch angesetzt sind. Dabei spielt der erlernte, sowie der bisher ausgeübte Beruf keine Rolle. Entscheidend ist wie lange man überhaupt noch etwas ausüben kann.

 

                        

 
     
  Wer eine passende Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen will, steht oft hilflos einem Übermaß an Anbietern und verschiedenen Tarifen gegenüber. Lassen Sie Ihren   Versicherungsschutz nicht zu einem Hindernisrennen der rund 100 Anbieter geraten. Wir informieren Sie umfassend über die für Sie passenden Möglichkeiten.  
     
Angebot anfordern FAQ Berufsunfähigkeit